Mittwoch, 3. Dezember 2014

Omas Vanillekipferl

Endlich ist er da, der Advent! Ich liebe es, wenn es überall leuchtet und schön dekoriert ist, die Weihnachtsmusik läuft und es nach Glühwein und Keksen duftet.

Mit dem Kekse backen habe ich heute auch angefangen, und dafür die Rezepte von meiner Oma, wie jedes Jahr, wieder ausgegraben. Den Anfang macht ein Klassiker, die Vanillekipferl. Und damit ihr nicht nur Bilder anschauen müsst von meinen herrlichen, original österreichischen Vanillekipferl gibt es das Rezept dazu!


Und das Beste, Vanillekipferl sind super einfach! Also los ans Backrohr und Kekse backen!

Ihr braucht für den Teig:
500g Mehl
200g gemahlene Mandeln
400g Butter
150g Zucker

Außerdem:
Puderzucker
Vanillezucker



Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Dafür schneide ich die Butter in kleine Stückchen und arbeite mit dem Mixer vor. Der Teig ist bröselig, so soll er sein, damit die Vanillekipferl beim Essen quasi auf der Zunge zergehen. Zum besseren Verarbeiten habe ich den Teig in zwei Teile geteilt. Den zweiten habe ich erst einmal in den Kühlschrank gegeben, damit er schön kalt bleibt während ich die Kipferl forme.



Der Teig reicht für circa 4 Bleche, die ich nacheinander bei 150°C Umluft ca. 20 Minuten gebacken habe. Dabei mache ich immer gerne den Fingertest, wenn man vorsichtig auf die dickste Stelle drückt und es nur ganz leicht nachgibt sind sie fertig.

In einem Teller gesiebten Puderzucker mit Vanillezucker mischen. Die Kipferl am besten noch warm im Puderzucker wälzen, dann haftet er am Besten.



So, nun viel Spaß beim Backen und lasst euch die Kekse schmecken!

Noch schnell beim Weihnachtszauber verlinkt.

1 Kommentar:

  1. mhhhh lecker! Schickst du mir welche? ;-)

    Allerliebste Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen